Skip to main content

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

Der Rückgang der Metallpreise (-4) und der DAX-Vola (+1) führen in Summe zu einem leichten Punkteverlust im Stimmungsindex. Die Midterm-Wahlen gingen aus wie prognostiziert. Gravierende Änderungen in der Außen- und Wirtschaftspolitik sind daraus nicht zu erwarten (siehe verhaltene Reaktion heute früh in China), die Commerzbank rechnet sogar mit einer verschärften Gangart. Eher dürfte der Wahlausgang innerhalb der USA zu spüren sein: Der US-Präsident wird seine geplanten Reformen für die kommenden zwei Jahre (u.a. Infrastruktur/Gesundheit/Mauerbau) nun voraussichtlich nicht mehr bzw. nur eingeschränkt umgesetzt bekommen. Das würde das Wirtschaftswachstum dämpfen, aber auch das Haushaltsdefizit verringern. Deshalb reagieren in erster Linie heute früh die US-Anleihen: die Renditen sinken und mit ihnen der Dollarkurs. Beides dürfte für Entlastung bei den Schwellenländern führen. Da nun auch mit wieder vermehrtem „Klatsch & Tratsch“ um die Personalie Trump zu kalkulieren ist, wird dies seine Regierungsarbeit eher behindern. Insgesamt können die Börsen aber mit dem Ergebnis leben, lediglich eine „lame duck“ Konstellation (beide Kammern gegen den Präsidenten) wäre ein echtes Problem geworden. In Europa steigen heute früh die Kurse deutlich. Das dürfte daran liegen, dass eben jenes lähmende Szenario vermieden wurde, hat aber auch mit spezifischen Themen (u.a. positives Gerichtsurteil für spanische Bankenwerte) zu tun. Da sich der Stimmungsindex in den letzten Tagen deutlich stabilisiert hat und nun eine gewichtige Unbekannte ohne Verwerfungen „abgehakt“ ist -es gab in beiden Kammern keinen Erdrutsch- erscheint ein leichter Ausbau der Positionen vertretbar.

Zurück

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das PortfolioGesamtheit aller Wertpapiere, die ein Anleger (Privatperson oder Unternehmen) besitzt. entsprechend angepasst werden.