Skip to main content

Das Star AI-Portfolio

Ihr Zugang zu den Stars der Long-Short Branche

Manager, die gerade in Zeiten stark schwankender Aktienmärkte und niedriger Zinsen, Renditen auch abseits der klassischen Märkte erzielen können. Diese sogenannten „Alpha-Manager“ sind schwer zu finden. Die besten von Ihnen  - wie z.B. „Renaissance“ oder „Millenium“ - liefern seit Jahrzehnten hohe Renditen kombiniert mit geringen Verlustphasen. Sie nehmen aber sehr häufig auch keine neuen Investoren mehr auf und sind für viele Investoren schwer bis nicht zugänglich.

Dank der über 20jährigen Erfahrung des apano-Managements in der Long-Short-Branche und einer Kooperation mit der Schweizer Ayaltis AG, haben wir nun Zugang zu rund 30 der besten Manager aus diesem Bereich geschaffen und im Star AI-Portfolio, in dessen Anlageausschuss apano Mitglied ist, gebündelt. Ayaltis wurde seit 2011 mehrfach zu einem der besten Dachfonds-Manager Europas im Bereich Alternativer Investments ausgezeichnet.

Die intelligente Kombination mehrerer Strategien macht das Star AI-Portfolio stabil und wetterfest. Der Großteil des Portfolios investiert in den Areca Value Discovery, einem breit gestreuten Dachfonds, dessen vielfach ausgezeichneter Portfolioverwalter die Ayaltis AG ist. Der variable Teil des Portfolios wird genutzt, um den jeweils besten der rund 30 Manager des Areca Value Discovery eine noch höhere Gewichtung zu geben.

Vorteile auf einem Blick

  • Partizipation an der Wertentwicklung ausgesuchter Long-Short-Strategien 
  • Überdurchschnittliches Performancepotential
  • Geringe Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Strategien mit Fokus auf absoluter Rendite
  • Geringe Abhängigkeit zu Aktien-und Anleihenmärkten

Webinar-Aufzeichnungen

Die besten alpha-Manager in einer Anlage - Star AI-Portfolio

|   Top Beiträge

Erfahren Sie im rund 30-minütigen Webinar mit Christopher Eichler, geschäftsführender Gesellschafter von PP-Asset Management, und Andreas Ullmann,...

Weiterlesen

Presse & Medien

Star-AI-Portfolio: Renditen abseits klassischer Märkte - die besten Hedgefonds-Manager der Branche

|   Top Beiträge

Jeder sucht die Stars der der Branche. Manager, die gerade in Zeiten stark schwankender Aktienmärkte und niedriger Zinsen, Renditen auch abseits der...

Weiterlesen

Die besten Alpha-Manager unter einem Dach: Das Star-AI-Portfolio im Fokus

|   Videos

Die globale Wirtschaft ist weiterhin sehr robust und gut in Fahrt. Die Aktienkurse steigen immer weiter, ob nun an der Wall Street, beim Dax oder auch...

Weiterlesen

Auf der Lauer

|   Presse

„Du musst gierig sein, wenn alle anderen Angst haben.“ - Ernesto Prado

Weiterlesen

Wir suchen nach Fonds, die sich in schwierigen Lagen gut entwickeln - Prado, Ayaltis

|   Presse

Ernesto Prado, Chief Investment Officer und Managing Partner, Ayaltis AG im Interview mit Bloomberg

Weiterlesen

Kurs-Newsletter

Die wichtigsten Bausteine des Star AI-Portfolios

Areca Value Discovery

Verwaltetes Vermögen: USD 500 Millionen I Strategie: Multi-Strategie Relative Value
Der Areca Value Discovery ist ein breit diversifizierter Dachfonds, dessen Portfolioverwalter die Ayaltis AG ist und der seit 2008 eine herausragende, risikoadjustierte Rendite erzielt hat. Momentan investiert der Fonds in folgende Strategien: Global Macro, systematische marktneutrale  Strategien, Long/Short Credit, Event Driven, Distressed Securities und Diskretionäre Relative Value. Der Fonds strebt eine Zielrendite von 8% - 12% p.a. nach Gebühren mit einer Volatilität von weniger als 5% p.a. an.

Crawford Lake Offshore Partners Ltd.

Fondsgröße: USD 269 Millionen I Strategie: Discretionary Relative Value
Der Manager verfolgt eine Long/Short-Equity-Strategie, die auch technische Faktoren berücksichtigt. Dabei hält er keine Positionen in Firmen während der Veröffentlichung von Unternehmensergebnissen und vermeidet so ungünstige Kursbewegungen aufgrund überraschender Resultate. Der Fonds positioniert sich vielmehr auf Basis der nachfolgenden Preisbewegungen unter Berücksichtigung auch vergangener Preismuster. Das Portfolio ist breit diversifiziert und keine Position ist größer als 3%. Durch die durchschnittliche Haltedauer von 30 bis 60 Tagen kann der Manager zudem von kurzfristig veränderten Marktentwicklungen profitieren. Immer wieder demonstriert der seit vielen Jahren erfolgreiche Manager seine Widerstandsfähigkeit gegenüber überraschenden politischen Ereignisse wie z.B. beim Brexit oder den US-Wahlen.

Hellebore Credit Arbitrage

Strategie: Systematic Relative Value I Fondsgröße: USD 197 Millionen
Das Kernteam rund um Philippe Donnat arbeitete zuletzt über 8 Jahre gemeinsam bei Natixis, jedoch waren Philippe Donnat und Laurent Beruti bereits Kollegen auf demselben Handelsfloor bei Societe Generale. Mit dem Hellebore Credit Arbitrage Fonds will das Team ihre herausragende Expertise im strukturierten Kreditbereich zur Geltung bringen. Der Fokus liegt hier auf Credit Default Swaps (CDS). Das Team ist seit seiner Gründung im Jahr 2003 involviert im CDS-Markt. Der Grundstein des Portfolios fokussiert auf die Arbitrage der Credit Default Swaps Basis (CDS Basis). Eine CDS-Basis ist der Unterschied zwischen dem CDS-Index und seinen einzelnen Single Credit Komponenten. Die Strategie bewegt sich in einer Marktnische, in welcher immer weniger Banken aufgrund der erhöhten Regulierung aktiv sind. Des Weiteren kann der Fonds gerade in volatilen Zeiten von mehr Arbitrage-Opportunitäten profitieren.

Numeraire Q

Strategie: Systematic Relative Value I Fondsgröße: USD 37 Millionen
Numeraire ist ein interessanter quantitativer Hedgefonds, der von Daniel Fernholz verwaltet wird und akademische Theorien auf Aktien- und Futuresmärkte anwendet. Die Modelle wurden ursprünglich vom Vater des Managers (Robert Fernholz), einem Akademiker der Princeton Universität, entwickelt und sind anpassungs- sowie lernfähig. Der Fokus lag zuerst auf Futures (Rohstoffe und Finanztitel) und wurde nach umfangreichen Simulationen um Aktien erweitert, was zu einer größeren Diversifikation führte. Der Manager stellte sein Können vor allem im schwierigen Umfeld, gekennzeichnet von Sektor-Rotationen sowie unerwarteten politischen Ereignissen (Brexit, US-Wahlen), unter Beweis.

Renaissance Diversified Global Equities Fund

Strategie: Systematic Relative Value I Fondsgröße: USD 2.800 Millionen
Renaissance Technologies verfolgt einen systematischen und modellbasiertem Ansatz. Der Fonds hat einen hohen Bekanntheitsgrad durch den erfolgreichen Medallion Fonds (40% Rendite p. a. seit mehr als 20 Jahren) erlangt, der aber seit 20 Jahren geschlossen ist. Die Strategien im Renaissance Diversified Global Equities Fund (RIDGE) überschneiden sich maßgeblich mit dem Medallion Fonds. Die Unterschiede liegen in einem längeren Anlagehorizont sowie einer höheren regionalen Diversifizierung. Während Medallion durchweg Netto-Long positioniert ist, ist es das Ziel des RIDGE, neutraler positioniert zu sein.

Hunting Hill Equity Arbitrage Offshore Fund

Strategie: Discretionary Relative Value I Fondsgröße: USD 160 Millionen
Hunting Hill verfolgt Index-Arbitrage-Strategien im Bereich Exchange-Traded-Funds (ETFs). Der CIO Adam Guren hat vor der Gründung von Hunting Hill sieben Jahre lang bei First New York Securities dieselben Strategien äußerst erfolgreich gehandelt. Makroökonomische Ereignisse, geld- oder fiskalpolitische Entscheidungen, regulatorische Aktivitäten oder unternehmensspezifische Events wie beispielsweise Fusionen, Übernahmen oder Konkursfälle stören die intrinsischen Beziehungen zwischen einem ETF und seinen Einzeltiteln (Komponenten). Durch eine entsprechende Positionierung wird eine marktneutrale Handelsposition aufgebaut, die davon profitiert, dass sich diese intrinsische Beziehung wieder normalisiert.

Initiatoren und Fondsmanager

Son Nguyen ist Vorstandsmitglied und Mitbegründer der Ayaltis AG (Zürich), die auf Alternative Anlagen spezialisiert ist. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und ist seitdem mehrfach zu einem der besten Dachfonds-Manager Europas ausgezeichnet worden. Ayaltis profitiert von einer breit gestreuten Investorenbasis hauptsächlich aus Family Offices sowie institutionellen Kunden. Das Flaggschiff-Produkt, der Areca Value Discovery, verzeichnet seit seinem Start im Jahr 2008 eine annualisierte Rendite von 7,00% bei einer Standardabweichung von 4,15%. Das 15-köpfige Team verwaltet Kundengelder im Wert von über 650 Millionen USD (Stand: 30.06.2017).

Risiken

  • Nur für erfahrene Anleger
  • Kursschwankungsrisiken
  • Sekundärmarkt
  • Erhöhte Volatilität


Rechtliche Hinweise

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung der apano GmbH. Sie stellt keine Anlageberatung dar. Auch stellt sie kein Angebot oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar. Die in dem Dokumenten gemachten Angaben basieren auf Angaben Dritter und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Für den Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten sind ausschließlich die veröffentlichen Prospekte und ihr Inhalt maßgeblich. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.