Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

Die globale Anlegerstimmung verzeichnet einen Temperatursturz um 13 Punkte. Abzüge kommen von allen relevanten Aktienindizes mit Ausnahme des Nikkei 225 sowie vom Industriemetall Kupfer. Unterhalb des Radars steigen die Creditspreads (Abstand zwischen Top – und schlechteren Bonitäten) seit Tagen an und sichere Häfen sind gesucht. Einerseits ist sehr häufig im Zeitfenster nach Verfalltermin und kurz vor Monatsultimo ein temporärer Schwächeanfall zu beobachten, andererseits ist das heutige Ausmaß schon bemerkenswert. Was sind die Gründe? Der Kursrutsch begann gestern gegen 16:00h MEZ. Zu dieser Zeit gab es zwei Markt relevante Events: sehr enttäuschende Zahlen zum US-Verbrauchervertrauen und der Beginn der Rede des US-Präsidenten vor der UN-Vollversammlung. Donald Trump rechtfertigte seine harte Haltung zu China und dem Iran, schlug aber nicht die Tür zu. Von dieser Seite ist der Druck auf die Märkte also nicht belegbar. Jedoch machte er auch sehr kritische Aussagen zu den sozialen Netzwerken. Facebook gehörten mit -3% gestern zu den stärksten Verlierern. Es dürfte aber noch ein Thema hinter der heutigen Schwäche stecken: die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat gestern Abend die formelle Einleitung zur Untersuchung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen den US-Präsidenten verkündet. Das dürfte das gereizte politische Klima in den USA weiter belasten, was ökonomisch schädlich ist. Dass China plant, nach den Sojaorders nun auch ca. 100.000 Tonnen Schweinefleisch aus den USA zu ordern – und damit bessere Rahmenbedingungen für die Handelsgespräche schafft - geht in der heutigen Kursschwäche unter, ebenso, dass Trump das Transkript des Telefonats mit dem ukrainischen Präsidenten offenlegen will und dass Japans Notenbankchef Kuroda Zinssenkungen für Oktober andeutete.

Zurück

Tägliche Marktanalyse

 

kostenlos abonnieren

 


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.