Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

der apano-Stimmungsindex legt heute um einen Punkt zu. Auslöser ist die am Freitag begonnene und auch heute früh anhaltende Erholung des Euro Bund-Futures, womit eine in den Tagen zuvor sich anbahnende Verwerfung abgewendet werden konnte. Der Kurs dieser wichtigen Messlatte für 10jährige deutsche Staatsanleihen war innerhalb weniger Tage von 178 auf 175,34 eingebrochen. Die US-Börsen schlossen gestern freundlich. Die Erholung der Anleihemärkte beflügelte insbesondere Gold und Goldminenbetreiber. Nasdaq 100 und S&P 500 schlossen auf/am Rekordhoch, unter Druck standen hingegen Finanzwerte. Beim Nasdaq ist zu beachten, dass nur 74,76% der Unternehmen oberhalb ihrer 50-Tage-Durchschnitte notieren. Dem Aufschwung fehlt es also an Breite. Freilich wissen wir das ja auch von den anderen Indizes: die Investoren differenzieren sehr sorgfältig, welche Unternehmenstories sie kaufen und von welchen Firmen sie lieber die Finger lassen. Chinas Börsen schlossen heute früh erneut fester. Der Rest Asiens tendierte eher schwächer. Besonders unter Druck standen die Halbleiterwerte. Hintergrund: die Trump-Administration kündigte gestern neue Regeln gegen Huawei an, die im Mai beschlossen worden waren. Dem chinesischen Konzern soll damit der Zugang zu jeglichen Chips aus internationaler Produktion verwehrt werden, die mit Hilfe von US-Software entworfen oder mit US-Technik gefertigt wurden, unabhängig von ihrem Herkunftsland. Der neuen Regelung zufolge sollen zukünftig Halbleiterverkäufe mit amerikanischer Technologie nur noch mit einer speziellen Erlaubnis der US-Regierung an Huawei verkauft werden dürfen. Die Restriktionen sind ein Schlag sowohl gegen Huaweis 5G-Ambitonen als auch gegen sein Smartphone -Geschäft, weil Huawei auf ausländische Chips angewiesen ist. Die eingelagerten Reserven reichen nur noch für ein Jahr. Bei der vorherigen Verschärfung der Sanktionen galt das Verbot nur für von Huawei entwickelte Chips, die der Konzern bei Herstellern in Auftrag gibt. Jetzt wurde das Verbot auf die Produktpalette der Hableiterfirmen erweitert. Die Zahl der täglichen Covid-Neuerkrankungen in den USA pendelt sich derzeit um die 40000 ein – versus über 70000 vor drei Wochen. Der VIX-Index (Volatilitätsindikator für den S&P 500) steht aktuell auf dem niedrigsten Stand seit Ende Februar. Angeblich steht viel Geld an der Seitenlinie, um einzusteigen, sobald die Verhandlungen zwischen Republikanern und Demokraten wegen des Corona-Hilfspaketes erfolgreich beendet werden.

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

Zurück

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.