Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

 (apano GmbH)

Am Freitag trübte sich die Zuversicht der Marktteilnehmer ein. Auslöser waren negativ aufgenommene Q3-Reports von Intel – hier enttäuschte der Umsatz, ausgelöst durch das Fehlen von Bauteilen - und von Snapchat. Dass die von Apple geänderten Datenschutzregeln so enorm auf die Werbeeinnamen durchschlagen würde, war nicht erwartet worden. Jetzt warten die Investoren, wie gravierend diese Auswirkungen beim Indexschwergewicht Facebook sein werden. Morgen werden die Börsengiganten Alphabet und Microsoft berichten – von beiden werden exzellente Zahlen vom Markt erwartet und gefordert - und am Donnerstag kommen Apple und Amazon. Diese 5 Unternehmen präsentieren 23% des S&P 500 Gewichts und gigantische 40% des Nasdaq 100 Index. Dass Evergrande in allerletzter Minute eine fällige Zinszahlung geleistet hat und an einigen Baustellen die Arbeiten wieder aufgenommen hat, sorgt momentan für etwas Ruhe, mehr als eine Atempause ist es in Anbetracht des krassen Missverhältnisses aus Liquidität und kurzfristigen Verbindlichkeiten aber nicht. Am Wochenende kündigte die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, an, dass diese Woche ein Durchbruch bei den beiden Infrastrukturprogrammen erzielt werden könnte. Es sind jedoch zwei Einschränkungen zu beachten: zum einen werden die Pakete erheblich kleiner als geplant ausfallen. Zum andern könnte es sein, dass der Teil der Finanzierung, der über inzwischen abgelehnte höhere Steuern für Unternehmen und Topverdiener stattfinden sollte, nun darüber erfolgt, dass Aktienrückkäufe zukünftig steuerlich stärker belastet werden. Diese sind seit Jahrzehnten eine wichtige Stütze des amerikanischen Börsenaufschwungs. Als weitere Einnahmequelle wird die steuerliche Erfassung des Vermögenszuwachses von Miliardären erwogen. Freitag Abend sprach US-Notenbankpräsident Jerome Powell Klartext: es ist Zeit, das Tapering zu beginnen, aber es es ist noch nicht die Zeit gekommmen, um die Zinsen anzuheben. Er geht davon aus, dass der Inflationsdruck nächstes Jahr wieder nachlässt. Bereits am Freitag kletterte der apano-Stimmungsindex um sechs Punkte auf +22. Vier kamen vom Nikkei, zwei vom DAX. Unterhalb des Radars zeigen sich die Rohstoffe heute deutlich erholt. Zwei der Gründe hierfür könnten sein: die Wiederaufnahme der Bautätigkeiten von Evergrande und die Aussage Saudi-Arabiens, keine deutliche Produktionsausweitung der Ölforderung vornehmen zu wollen. Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.
Zurück

Abonnieren Sie Stimmungsindex auf

Laden Sie den apano-Stimmungsindex ein Ihrer Facebook-Gruppe beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Marktkommentare für Ihre Gruppenmitglieder.

Laden Sie die @stimmungsindexBot ein Ihrer Telegram-Gruppe oder Ihrem Telegram-Kanal beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Aktualisierungen für Ihre Abonnenten.


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.