Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

Der apano-Stimmungsindex verliert heute zwar zwei Punkte, aber das darf nicht falsch gedeutet werden. Hintergrund ist nämlich die erneute Gewinnmitnahme bei den Staatsanleihen, was Punkte relevant auch span. Anleihen hinab zieht. Auf der Gegenseite EM-Bonds und HY weiter gesucht, so wie generell Risk on heute erneut gefragt ist, was am Rückgang des Goldpreises und dem Anstieg insbesondere der Small Caps erkennbar ist. Besonders wichtig war heute früh in Fernost, dass die wirklich schlechten Zahlen von Samsung Electronics - der Gewinn in Q4 ist um 29% eingebrochen - den Kurs der Aktie in Korea nur vergleichsweise wenig belasteten (aktuell in London -1,8%). Diese relative Kursrobustheit wird im Markt so interpretiert, dass der Wert der Aktie ja bereits im Vorjahr ein Viertel seines Wertes verloren hat und damit viel eingepreist sei. Das ist eine äußerst gute Nachricht, denn das könnte bedeuten, dass selbst eine unter den Erwartungen laufende Berichtssaison nicht mehr viel Schaden anrichten wird. Eine ähnliche Widerstandsfähigkeit weist heute auch der DAX auf, der auf die enttäuschenden Zahlen der deutschen Industrieproduktion im November (statt +0,3 waren es -1,9%) mit einem Kursanstieg von aktuell +0,4% reagiert. Mit anderen Worten: die Konjunkturabkühlung und die negativen Auswirkungen auf die Unternehmensgewinne scheint mit dem heftigen Verlustquartal 4/2018 von den Investoren eingepreist worden zu sein. Das bedeutet aber, dass die Kurse aktuell nicht zu hoch und nicht zu tief sind. Deshalb wird es außerordentlich wichtig sein, welche Signale in den nächsten Tagen aus London und Peking/Washington kommen. Dort sitzen derzeit die Impulsgeber, die darüber entscheiden, ob die Weltkonjunktur in 2019 wieder beschleunigen wird – mit der Chance auf neue Höchststände - oder ob wir Richtung Rezession in 2020 zusteuern.

Zurück

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.