Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

 (apano GmbH)

Gestern akzentuierte sich die Zweiteilung des US-Marktes noch stärker als am Dienstag. Während die „üblichen Verdächtigen“ Microsoft, Alphabet und Tesla unverdrossen nachgefragt waren, standen bei fast allen Aktien Minuszeichen. Der gleich gewichtete S&P 500 verlor 1%, der Russell 2000 sogar 2%. Positive Ausreißer waren die Bereiche Clean Energy, Batterien und Versorger. Mit der Bestätigung des hohen Anstiegs der Erdöllagerbestände kamen die Energieversorger unter Druck. Hinzu kamen hier Überlegungen, dass die Sanktionen gegen den Iran bald aufgehoben werden könnten,was das globale Ölangebot erhöhen würde. Hintergrund: derzeit laufen Vorgespräche über eine Neuauflage des Atomabkommens. Auch bei Finanzwerten erhöhte sich die Abgabeneigung im Sitzungsverlauf, weil sich die für die Rentabilität wichtige Zinsschere zwischen den kurzen und längeren Lauftzeiten immer weiter einengt. Dieses Phänomen ist bemerkenswert, denn eine solche Entwicklung ist oft Signal für aufkommende Unsicherheit über die konjunkturellen Perspektiven. Das passt zu der Beobachtung, dass derzeit die „Wette“ einiger Marktteilnehmer - Nasdaq „long“ gegen den Konjunktur lastigen Russell „short“ - wieder aufgeht. Einer der Auslöser der Skepsis ist der Materialmangel quer über alle Branchen. Immerhin machte Ford hier gestern Abend etwas Hoffnung. Die Verfügbarkeit von Halbleitern hätte sich zuletzt spürbar gebessert. Ford ging sogar soweit, seine Umsatzprognose für Q4 anzuheben. Als Fels in der Brandung erweist sich heute in Europa wie schon gestern der Sektor „Verbrauchsgüter“. Nach Nestlé, Coca-Cola, Renckiser und P&G überzeugen auch die Zahlen von Anhaeuser Busch. Die BoJ hat ihren Wachstumsauscblick gesenkt und begründet dies mit den unterbrochenen Lieferketten. Wie FED und EZB rechnet sie nicht mit einem lang anhaltenden Anstieg der Preise. Der Nikkei fiel zwar um ein Prozent, dies hat jedoch „eigentlich“ schon gestern am Futures-Markt statt gefunden. Im Vergleich zum Xetra-Schluss ist der Index unverändert. Während die Technologieunternehmen Fanuc und Fujitsu nach enttäuschenden Zahlen mit -8% unter erheblichen Abgabedruck gerieten, kletterte in Südkorea Samsung nach einem guten Report um 1%. Der Shanghai Composite Index schloss heute auf dem niedrigsten Stand seit Ende August (-2 Punkte im apano-Stimmungsindex). Unter Druck erneut Firmen aus den Sektoren Bergbau (Kohle) und Immobilien, gefragt waren Verbrauchsgüter. Der apano-Stimmungsindex verliert heute 5 Punkte auf +19. Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.
Zurück

Abonnieren Sie Stimmungsindex auf

Laden Sie den apano-Stimmungsindex ein Ihrer Facebook-Gruppe beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Marktkommentare für Ihre Gruppenmitglieder.

Laden Sie die @stimmungsindexBot ein Ihrer Telegram-Gruppe oder Ihrem Telegram-Kanal beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Aktualisierungen für Ihre Abonnenten.


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.