Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

 (apano GmbH)

Das Protokoll der FED Sitzung vom September besagt: das Tapering beginnt entweder Mitte November oder Mitte Dezember. Die Berichtssaison begann in den USA lustlos: JPMorgan schlug die Erwartungen, war aber großer Verlierer im Dow Jones. Delta Airlines legte erfreuliche Zahlen vor, befürchtet aber gravierende Einflüsse durch den Kerosinpreis - die Aktie brach 6 Prozent ein. In Europa hingegen wurden die Zahlen von SAP und LVMH gefeiert. Die US-Verbraucherpreise sind im September mit +0,4% (+5,4% ggü. Vorjahr) noch stärker gestiegen als erwartet, jedoch lag der Anstieg ohne die schwankungsintensiven Energie- und Nahrungsmittelpreise unterhalb der Prognosen. Die sogenannte Kernrate stieg im September nur um 0,2% statt erwarteter 0,3%. Das ist insoweit wichtig, weil diese Zahl im besonderen Fokus der FED steht. Für den Verbraucher hingegen sind natürlich die Brutto-Verbraucherpreise wichtiger und hier stimmt bedenklich, dass der richtige Schub an der Tankstelle erst im Oktober erfolgte. Den US-Börsen gelang ein ordentliches Tagesplus, das via Futures zur Zeit weiter ausgebaut wird. Ein möglicher Grund ist, dass Joe Biden öffentlich einen Deal mit dem Hafenbetreiber von Los Angeles und der Gewerkschaft der Hafenarbeiter ankündigte, um den wichtigen Hafen von LA vorübergehend im 24/7 Dauerbetrieb laufen zu lassen. Ziel ist, den Lieferengpässen entgegen zu wirken. Diese Vereinbarung soll auch für Logistiker wie Fedex und UPS gelten. Chinas Verbraucherpreisinflation blieb im September unverändert zum Vormonat und auf niedrigem Niveau. Sie liegt nur 0,7% über Vorjahr. Dämpfend wirkten die Nahrungsmittelpreise (-5,2% auf 1 Jahr), die Preise für die übrigen Güter stiegen um 2 Prozent. Die schlechte Nachricht dahinter ist, dass die Firmen ihre massiv gestiegenen Einkaufskosten – der PPI stieg im September um 10,7% ggü. Sep 2020 - nicht weitergeben können bzw. dürfen. Das wird Auswirkungen auf die Gewinnmarge haben. Chinas Börsen gaben heute gegen den globalen Trend nach, Auslöser war wieder der schwache Immobiliensektor. Kozo Yamamoto, ein einflussreicher Wirtschaftsberater und einer der Architekten der Abenomics, empfiehlt Japans Regierung ein ca. 290 Mrd USD großes Stimuluspaket, finanziert durch Emission neuer langlaufender japanischer Anleihen (JGBs). Der apano-Stimmungsindex klettert um 6 Punkte (STXE 600 +2/ Nikkei +4). Mit +11 eine perfekte Ausganglage: die Märkte sind weder überhitzt noch unterkühlt. Jedoch ist das Problem „Evergrande“ zu berücksichtigen. Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.
Zurück

Abonnieren Sie Stimmungsindex auf

Laden Sie den apano-Stimmungsindex ein Ihrer Facebook-Gruppe beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Marktkommentare für Ihre Gruppenmitglieder.

Laden Sie die @stimmungsindexBot ein Ihrer Telegram-Gruppe oder Ihrem Telegram-Kanal beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Aktualisierungen für Ihre Abonnenten.


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.