Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

 (apano GmbH)

Gleich zwei gute Nachrichten feuerten am Freitag die Kurse an: zunächst verkündete die PBOC (chinesisiche Notenbank), dass sie ihre Komponente „antizyklischer Faktor“ wieder in die tägliche Bewertung des Yuan aufnimmt. Diese Maßnahme zur Stabilisierung der Währung hatte China bereits früher erfolgreich eingesetzt, aber im Januar gestoppt. Diese Entscheidung löst zwei positive Impulse aus: erstens signalisiert China damit ein Entgegenkommen im Disput mit den USA, der schwache Yuan ist eines der Hauptargumente von Donald Trump. Zweitens könnte diese Maßnahme die Währungswetten gegen die Schwellenländer im Allgemeinen abbremsen, was wiederum die Stimmung für Emerging Markets aufhellen könnte. Der Shanghai Composite Index reagiert auf die Nachrichten mit +1,9% und übersteigt erstmals seit Ende Juli wieder die 20-Tage-Linie (+2 Punkte im apano-Stimmngsindex). Die zweite treibende Nachricht vom Freitag steckte in einem Halbsatz von FED-Gouverneur Jerome Powell: der US-Notenbankchef betonte, dass es derzeit wenig Anzeichen dafür gäbe, dass die Inflation markant über das 2%-Ziel der US-Notenbank hinaus schießt. Diese Aussage wurde als taubenhaft interpretiert, woraufhin die US-Märkte auf neue Rekordhochs kletterten. Da sich dadurch auch Zinsängste etwas verflüchtigten (wobei der Markt für 2018 weiterhin von noch 2 Erhöhungen ausgeht), war dies das zweite Argument gegen den USD, weshalb im üblichen Umkehreffekt die Rohstoffe deutlich zulegten (Risk of Gold -2 Punkte, was aber aus den genannten Gründen herrührt und deshalb nicht negativ zu werten ist). In Japan erklärt Shinzo Abe seine Bereitschaft für eine zweite Amtszeit, wie in China steigen die Kurse auch dort kräftig an. In UK ist heute Bankfeiertag, der europäische Markt nimmt derzeit deutlich Tempo aus dem Schwung der anderen Regionen, wobei die Abbremsung in erster Linie durch italienische Unternehmen herrührt.
Zurück

Abonnieren Sie Stimmungsindex auf

Laden Sie den apano-Stimmungsindex ein Ihrer Facebook-Gruppe beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Marktkommentare für Ihre Gruppenmitglieder.

Laden Sie die @stimmungsindexBot ein Ihrer Telegram-Gruppe oder Ihrem Telegram-Kanal beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Aktualisierungen für Ihre Abonnenten.


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.