Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

Gestern löste sich die Diskrepanz zwischen Stimmungsindex (optimistisch) und unbefriedigender Markttechnik (lediglich Readjustierungen anstatt Neuanschaffungen) auf: der Abgang des in der Außenpolitik als sehr „falkenhaft“ geltenden US-Sicherheitsberaters John Bolton sowie die Entscheidung Chinas, auf einige US-Importe die Strafzölle auszusetzen, schuf für die globalen Investoren ausreichend Anreiz, um frisches Geld in die Aktienmärkte zu leiten. Hiervon profitierten nahezu alle Börsen und Branchen. Heute Nacht dann die nächste gute Nachricht: US-Präsident Donald Trump verschiebt die für den 1. Oktober geplante Zollanhebung (25% auf 30% auf US-Importe aus China im Ggw von 250 Mrd USD) auf den 15. Oktober. Damit keine Zollanhebung während der für diesen Zeitraum anberaumten Handelsgespräche! Das dürfte laut chinesischen Quellen für „positive vibrations“ sorgen. Optimisten gehen jetzt davon aus, dass diese 5% Zollanhebung komplett gecancelled wird, falls die Gespräche zufrieden stellend verlaufen. Rund um den Globus setzt sich damit heute früh die Aufwärtsbewegung der Aktien fort. An der Währungsseite verliert der Fluchthafen Yen, während der chinesische Yuan klettert. Es gibt aber auch zwei neue Belastungsfaktoren: in Katalonien baut sich gerade wieder eine neue Unabhängigkeitsbewegung auf (spanische Anlehen seit Tagen unter Druck) und ein ganz neues SWR-Gerücht, dass VW in seinen neuen 6-Zylindern erneut eine kritische Software eingebaut hätte, was natürlich dreist wäre. Von der heutigen EZB-Sitzung wird viel erwartet. Es gilt als sicher, dass Mario Draghi Einiges liefern wird: Zinssenkung um 0,1 auf -0,5%, eventuell kleines Anleihekaufprogramm (30 Mrd Euro für 1 Jahr, dieses QE wird innerhalb der EZB aber u.a. von D, NL und FR abgelehnt) und Entlastungen des Effektes der Negativzinsen für Banken, indem z.B. ein Teil der Einlagen von den Negativzinsen ausgenommen werden.

Zurück

Tägliche Marktanalyse

 

kostenlos abonnieren

 


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.