Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

 (apano GmbH)

Während gestern noch drei der 4 relevanten US-Indizes auf neuen Rekordständen schlossen, trübte sich die Stimmung an den Märkten über Nacht deutlich ein. Hintergrund ist der Kurseinbruch des argentinischen Peso um mehr als 8%, der den argentinischen Präsidenten zu einem dringenden Hilferuf an den IWF veranlasste, eine zugesagte Hilfstranche so schnell als möglich auszuzahlen. Die asiatischen Schwellenländer konnten als erste drauf reagieren und wurden gleich in Sippenhaft genommen. Der Shanghai Composite Index verlor knapp 1,5% (-2 Punkte im apano-Stimmungsindex). Hier belastete auch eine Studie, dass viele chinesischen Aktien kreditfinanziert gekauft wurden. Wegen des Kurseinbruchs der letzten Monate werden zunehmend neue Sicherheitenstellungen erforderlich, was im Falle der Nichtbedienung Zwangsverkäufe auslösen dürfte. Die in diesem Blog mehrfach ausgesprochene Warnung, dass die Schwellenländerwährungen einer der größten Risikofaktoren für die globalen Börsen sind, sieht sich heute erneut bestätigt. Ein weiteres Problem, welches zuletzt in den Hintergrund getreten war, dürfte im September an Schärfe gewinnen: mit der Verlegung von russischen Marineeinheiten ins östliche Mittelmeer könnte der finale Akt im Syrienkrieg beginnen. Da es bei Idlib um die letzte Hochburg der Opposition/Rebellen geht und diese dort zusammengetrieben sind, ist die Situation besonders gefährlich und könnte die USA/den Westen zu einem Eingreifen veranlassen. USA und Kanada stehen anscheinend kurz vor einem Durchbruch ihrer Handelsgespräche. Die EU hat UK gestern eine Sonderbehandlung nach dem Brexit angeboten, insofern Großbritannien auf bilaterale Deals mit einzelnen EU-Ländern verzichtet und die EU als einen einzigen Markt respektiert. Daraufhin kletterte das Pfund deutlich, was aber wiederum britische Aktien Im STOXX 600 belastete. In Anbetracht der angesprochenen Unsicherheiten – hinzu kommt evtl. noch im September die große 200 Mrd Tranche im Handelsstreit USA-China - gibt es auch heute keinen Grund für eine Positionsaufstockung.
Zurück

Abonnieren Sie Stimmungsindex auf

Laden Sie den apano-Stimmungsindex ein Ihrer Facebook-Gruppe beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Marktkommentare für Ihre Gruppenmitglieder.

Laden Sie die @stimmungsindexBot ein Ihrer Telegram-Gruppe oder Ihrem Telegram-Kanal beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Aktualisierungen für Ihre Abonnenten.


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.