Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

Während die Berichtssaison weiterhin keine klare Richtung vorgibt – aus allen Branchen kommen sowohl überzeugende als auch enttäuschende Zahlen - schiebt sich Italien wieder in den Vordergrund. Dort verunsichern negative kurz- und langfristige Schätzungen zum Wirtschaftswachstum, weshalb es für die italienische Regierung noch schwieriger werden dürfte, ihr Budget einzuhalten. Italienische Staatsanleihen müssen wieder stärker beobachtet werden! Die Rendite der 10y Bonds ist seit Ende Januar von 2,60% auf 2,90% hoch geschnellt. Diese Kursschwäche beeinflusst zunehmend auch andere europäische Staatsanleihen unterhalb des Top-Ratings. Der apano-Stimmungsindex registriert dies mit einem Abschlag von weiteren zwei Punkten (gestern bereits -1). Diese wieder hochkochende Unsicherheit sowie erneut abgesenkte Wachstumsprognosen für Deutschland (DIHK erwartet nun +0,9% BIP-Wachstum für 2019 statt 1,7%) und schwache D-Produktionszahlen für den Dezember begünstigt den US-Dollar, was wiederum Gold belastet. Industriemetalle wegen Vale (s. Blog von vorgestern) hingegen weiter fest. A propos Brasilien: der Bovespa brach gestern mit fast -4% auffallend heftig ein. Ansonsten unternimmt Theresa May heute einen weiteren Versuch, in Brüssel über den Backstop zu verhandeln. Es ist zu befürchten, dass es erneut keine Annäherung gibt, so wie auch in den USA mangels Einigung Shutdown Part 2 immer näher rückt. Schwächster Teilindex im STOXX 600 ist außer der Werbebranche der Automobilsektor, was den DAX belastet. In Fernost Japan etwas schwächer, Australien erneut fest. Das Gesamtbild zeugt von einer abwartenden Haltung, darauf weisen auch die extrem dünnen Umsätze gestern in den USA hin.

Zurück

Tägliche Marktanalyse

 

kostenlos abonnieren

 


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.