Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

die US-Börsen hatten gestern einen uneinheitlichen Lauf. Während der Dow Jones leicht nachgab, legten Nasdaq und S&P insbesondere unter Führung der Schwergewichte Amazon, Apple, Tesla und Netflix weiter zu. Heute Abend werden zwei Events wichtig: die Quartalszahlen von Nvidia und das FED-Protokoll mit den Details der Juni-Sitzung. Angeblich ist Nancy Pelosi bereit, von der 3 Bio USD - Forderung der Demokraten ein Stück abzurücken, um das Corona-Hilfsprogramm mit den Republikanern zu einem Abschluss zu bringen. Die Zahl der Covid-Neuerkrankungen in den USA verharrt mit 44T auf dem ggü Juli deutlich ermäßigten Level der letzten Tage. Donald Trump sagte, er sei derzeit nicht daran interessiert, mit China des Stand des Handelsabkommens zu besprechen. Die South China Morning Post schreibt heute, dass das US Außenministerium die Universitäten aufgefordert habe, sich von chinesischen Aktien zu trennen. Ich konnte auf der Seite des US State Departments dazu nichts finden, auch nicht in anderen Medien, aber womöglich ist das -neben den Abgaben in den Huawei-Ausrüstern- der Grund, dass Chinas Börsen heute schwächer schlossen. Der Shanghai Composite Index verlor 1,2%. Freundlich hingegen Japan. Zwar brachen die Exporte im Juli 2020 im Vergleich zum Juli 2019 um 19,2% ein, erwartet worden war aber -21%. Auch Südkorea und Australien freundlich. RWE überraschte gestern mit eine Kapitalerhöhung um 10%. Wie üblich in solchen Fällen, reagierte die Aktie mit deutlichen Abgaben (aktuell 4%), obwohl Analysten die Entscheidung als klugen Schachzug bewerten. Der Versorger-Subindex ist deshalb aktuell Schlusslicht im STXE 600. Der Preisanstieg des Industriemetalls Kupfer löst einen Anstieg um 4 Punkte im apano-Stimmungsindex aus. Dies ist aber nicht als bullishes Konjunktursignal zu werten. Hinter dem Anstieg steht die Aussage von Rio Tinto, dass wegen des verspäteten Produktionsstarts in einer US-Mine die Prognose für die Jahresproduktion von raffiniertem Kupfer gesenkt worden sei. Ähnliche Aussagen kamen zuletzt ja auch schon von anderen Minenbetreibern, insbesondere aus Peru: es liegt also eher ein knappes Angebot vor als eine starke Nachfrage. Relativ gute Nachrichten hingegen von der weltgrößten Reederei Moeller-Maersk. Der weltweite Containerverkehr ging um rund 10 Prozent zurück, das ist weniger als befürchtet. Zudem rechnet das Unternehmen für Q3 mit einem leichten Wiederanstieg. Das Reedereigeschäft ist ein wichtiges Barometer für den Welthandel.

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

Zurück

Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.