Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar des apano-Fondsberaters

heute früh präsentieren sich die Börsen behautet, aber uninspiriert. Es gibt kaum neue Impulse, das große Warten auf die Q4-Berichtssaison hat begonnen. Die Weltbank hat ihre Prognosen für das globale Wirtschaftswachstum für 2019 und 2020 zurück geschraubt: für 2019 schätzt sie jetzt 2,4% (zuvor 2,6%), für 2020 2,5% (zuvor 2,7%). Für die Industrieländer erwartet sie 2020 nur noch 1,4% nach 1,6% in 2019, für die Schwellenländer 4,1% nach 3,5% in 2019. Dort muss jedoch stark differenziert werden: so befürchtet z.B. der Finanzminister Südafrikas, dass sein Land auf „Ramsch-Rating“ zurück gestuft wird, weil überfällige Reformen immer weiter verschleppt würden (u.a. desolate Stromnetze). JPMorgan äußert sich positiv zur Zinspolitik der FED. Im Falle einer Wachstumsabschwächung würde sie wohl weiter lockern, hingegen eine leichte Beschleunigung von Wachstum und Inflation ohne Anpassung hinnehmen. Dieses asymmetrische Konstrukt sei hilfreich für die Märkte. Auch andere Stimmen äußerten sich zuletzt recht optimistisch und sprachen von einem Goldilocks-Szenario: mäßiges Wachstum, mäßige Inflation und hohe Beschäftigung sei eine perfekte Kombination für weiter steigende Kurse. Vom heute Nachmittag anstehenden US-Arbeitsmarktbericht wird ein Zuwachs von 160.000 Stellen im Dezember erwartet. Stärkste Branche im STXE 600 heute die Versorger dank RWE, deren Aktien auch mit Abstand den DAX anführen. Am hinteren Ende notiert mit -0,5% der Bankensektor. Der apano-Stimmungsindex verharrt heute unverändert auf optimistischem Niveau.

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

Zurück

Tägliche Marktanalyse

 

kostenlos abonnieren

 


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.