Zum Hauptinhalt springen

apano-Stimmungsindex

Erstellt von apano GmbH |

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater

Die guten Vorgaben des gestrigen Handelstages erreichten heute Nacht die asiatischen Märkte, die in der Breite deutlich zulegen konnten. So löste sich der für unseren Stimmungsindex relevante Nikkei225 in Japan aus seiner zuletzt neutralen Position und brachte Punktgewinne im Stimmungsindex. Aufgrund dieser Vorgaben sind heute Morgen auch die europäischen Aktien positiv gestartet. Auch hier gewinnen der DAX und der breite europäische Index STOXX 600 Pluspunkte für den Stimmungsindex, der so vom zuversichtlich Szenario zurück in das optimistische wechselt. Wichtige Fundamentaldaten lagen gestern nicht an. Auffallend war die gestern schon angesprochene Sektorrotation der Branchen. Während beispielsweise in den USA der S&P500, der Dow Jones sowie auch der breite Russel 2000 stiegen, schloss die Technologiebörse Nasdaq im Minus. Das hat zum einen den Grund, dass innerhalb der Technologiebranche die Handelsstreitigkeiten zwischen der USA und China ausgetragen werden (Stickwort Tik Tok). Man erkennt jedoch auch einen Mittelzufluss in zyklische Titel wie beispielsweise den Automobilsektor und die Banken. Hier könnte sich durchaus ein Trend auf Branchenebene ergeben. Man darf jedoch nicht übersehen, dass der Technologiesektor am Beispiel der Nasdaq erst in der letzten Woche neue Höchstwerte verzeichnete und das hohe Niveau zu Gewinnmitnahmen verführt. Auch wir haben Gewinnmitnahmen im Technologiesektor durchgeführt und passend zu der möglichen Branchenrotation die zyklischen Werte erhöht. Dies muss jedoch unter konsequenter Beobachtung stehen, weil die kommenden Konjunkturdaten die Belebung der Wirtschaft untermauern müssen. Heute kommen auf Unternehmensseite die Q2-Zahlen von Biontech. Der Impfstoffhersteller ist während Corona in den Fokus gerückt und ist eines von 5 Unternehmen, das mit einem möglichen Impfstoff die dritte und letzte Phase der klinischen Tests durchläuft.

Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.

Zurück

Abonnieren Sie Stimmungsindex auf

Laden Sie den apano-Stimmungsindex ein Ihrer Facebook-Gruppe beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Marktkommentare für Ihre Gruppenmitglieder.

Laden Sie die @stimmungsindexBot ein Ihrer Telegram-Gruppe oder Ihrem Telegram-Kanal beizutreten und bekommen Sie automatisch tägliche Aktualisierungen für Ihre Abonnenten.


Über apano-Stimmungsindex

Marktstimmung erkennen

Ob eine Finanzanlage erfolgreich ist, hängt maßgeblich davon ab, ob die Investition zur Richtung des Marktes passt. Wie kann jedoch die Marktstimmung zuverlässig identifiziert werden? Hierzu hat das Investment-Team von apano über Jahre hinweg ein eigenes System entwickelt: den apano-Stimmungsindex.

Sie können dem apano-Stimmungsindex und dem täglichen Beraterkommentar entweder auf dieser Seite, aber auch auf Facebook und Twitter folgen.

Steuerung der apano-Fonds

Der apano-Stimmungsindex identifiziert täglich die global vorherrschende Marktstimmung. Gemäß der gemessenen Marktstimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) werden die beiden apano-Fonds, der der vermögensverwaltende Mischfonds apano HI Strategie 1 und der mit Wertsicherungskonzept an die Aktienmärkte angelehnte apano Global Systematik so eingestellt, dass sie von der jeweils aktuellen Situation profitieren können.

Schlüsselmärkte des apano-Stimmungsindex

Derzeit werden täglich 17 Schlüsselmärkte beobachtet, deren Verhalten die Stimmung (optimistisch, zuversichtlich, neutral oder pessimistisch) der globalen Anleger widerspiegelt. Zu diesen Märkten gehören beispielsweise der weltweit bedeutendste US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der deutsche Aktienindex DAX, das Börsenbarometer Europas STOXX Europe 600, Asiens bedeutendster Aktienindex Nikkei 225, Anleihemärkte wie der Deutsche Rentenmarkt und auch Rohstoffmärkte wie Gold oder Kupfer. Neben diesen Schlüsselmärkten werden noch zwei wichtige Volatilitätsindizes gemessen. So können auch schnelle Veränderungen zeitnah erkannt und das Portfolio entsprechend angepasst werden.